Wir suchen Euch!

Zum vergrößern auf's Bild klicken

Besucherzähler

Heute 45

Gestern 43

Insgesamt 55935

Obwohl sich die Wolgaster tapfer zur Wehr setzten, hieß es bereits beim Seitentausch 0:6 aus ihrer Sicht. „Fünf Leistungsträger waren einfach nicht zu ersetzen“, so Trainer Roland Lehnhoff. Hielten die Rot-Weißen vor der Paus noch einigemaßen dagegen – Robin Saß hatte einen Pfostenschuss zu verzeichnen – war es in der zweiten Hälfte ein einziger Hanse-Sturmlauf. Und die Gäste zögerten im Abschluss auch nicht lange, überlisteten de guten RW-Torwart Raimund Lange („er war unser Bester“, o-ton Lehnhoff), noch weitere achtmal.   

Wolgast: Lange – Zetschel, Wolf, Kruse, Sanja Basaev, Konarik, Banouas, Sergey Basaev, Saß, Zekai, Shams

Tore: Großmann (6), Kreusch (3), Grundmann (2), Sundt (2), Groß.

 

BERICHT: WD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen