Wir suchen Euch!

Zum vergrößern auf's Bild klicken

Besucherzähler

Heute 45

Gestern 43

Insgesamt 55935

Die Warnung von RW-C-Jugend-Trainer Roland Lehnhoff, den Tabellenvorletzten nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, wurde von seinen Schützlingen wahrgenommen. Vor allem in den ersten zwanzig Minuten gefiel sein Team mit Kurzpassspiel und hoher Laufbereitschaft. So gesehen war die 2:0-Führung durch die Treffer von Jonas Blümchen und Phillipp Weichert verdient. Als aber in der Folge Chemie auf 1:2 verkürzte, ging beim Gastgeber der Faden verloren und die Viertorestädter bestimmten bis zu Pause das Geschehen auf dem Wolgaster Kunstrasenplatz. Die Halbzeitansparche von Trainer Lehnhoff muss gesessen haben, denn im zweiten Abschnitt kamen bei seiner Elf die Pässe wieder besser an und man spielte kontrollierter nach vorn. Zwei Treffer von Otto Jürgens zum 4:1, sorgten letztlich dann auch für die nötige Sicherheit. Zehn Minuten vor Ultimo standen die Gastgeber nur noch zu zehnt auf dem Feld. Nach einer ungeschickten Zweikampfführung, kassierte Toby Krause den roten Karton. „Dass wir in Unterzahl waren, hat man kaum bemerkt. Ausschlaggebend war die erhöhte Laufbereitschaft des gesamten Teams“, resümierte Lehnhoff.

 

BERICHT: WD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen